BIO


Sorin Munteanu stammt aus Rumänien, wo er seine erste musikalische Ausbildung erhielt und schon früh bei nationalen und internationalen Wettbewerben ausgezeichnet wurde.

Nach seinem Bachelorstudium an der Kunsthochschule George Enescu in Iași wechselte er an die Hochschule für Musik Würzburg in die Klasse von Orfeo Mandozzi, wo er 2013 den Master of Music Performance mit Höchstauszeichnung abschloss.
Es folgten 2016 der Master in historischer Aufführungspraxis (Barockcello) sowie das Meisterklassendiplom (Solistendiplom).
Meisterkurse bei Pieter Wispelwey und Sebastian Klinger sowie beim Juillard- und dem Voces-Streichquartett rundeten seine Ausbildung ab.

Die HfM Würzburg zeichnete ihn 2012 mit dem DAAD-Preis aus, der an hervorragende ausländische Studierende vergeben wird; ferner ist er Stipendiat des Deutschlandstipendiums und der Theodor-Rogler- Stiftung (München).

2019 schloss Sorin Munteanu mit Auszeichnung das Master in Instrumentalpädagogik (mit Nebenfach Orchesterleitung) an der Zürcher Hochschule der Künste ab.

Neben seiner erfolgreichen künstlerischen Tätigkeit wirkt er als Cellolehrer an der Musikschule Kilchberg-Rüschlikon und ist Gründer der «aperto Musikakademie der Erwachsenen».
BIO